Sonntag, 5. Januar 2020

Mein Update für 2020

Ich brauchte ein paar Tage des Gammelns. Gammeln ist eine Form des Fahrenlassens jeder sonst üblichen Struktur. Ok, der Hund ringt uns Spaziergaenge ab. Aber sonst gehe ich sozusagen meinem Körper nach, ob ich daydreame, esse, TV schaue oder schlafe, schlafe, schlafe.

Zudem MUSSTE ich, ist halt so eine persönliche Sache, um alles in der Welt herausfinden, was für einen Audio-Verstaerker ich mir anlachen will, um meine LS Infinity Kappa 8.2i zu speisen. Ihr merkt, ich las die Tage in Highfi- und HighEnd-Foren. Und ich fand mein Geraet. Der Entscheid fiel auf einen NAD C 375BEE Vollverstaerker in Graphitgrau. Jetzt kann es an dieser Stelle weitergehen. Zudem habe ich für Elke und mich einen Plan. Der erstreckt sich über 10 Jahre.

Damit will ich vor allem einen Blick dafür erwachen lassen, dass wir noch Ideen haben, die uns aus der Zukunft her rufen, vom Horizont her, so dass wir uns aufmachen mögen, da hin zu gelangen. Das könnt ihr euch auch überlegen, ob ihr etwas wisst oder findet / seht / spürt, was euch lockt, was euch bewegt, was euch aufbrechen laesst - muss ja nicht gleich für 10 Jahre sein, wie bei uns :-)

Jona Jakob, Aschaffenburg

Mit 2020 verbinde ich eine POSITIVE Sache. Das bedeutet aber nicht, dass nicht brutalste Umbrüche stattfinden werden, auf die ich oder wir beide keinen Einfluss nehmen können. In der Systemtheorie unterliegt das System (das ist z.B. Du / deine Karriere / dein Leben / dein Unternehmen / deine Entwicklung / deine Ausbildung / dein Arbeitgeber / etc) STÖRENDEN EINFLÜSSEN. Bei einem Segelboot (System) waeren das jetzt Wasser, Wind und Wetter - sie wirken auf das System und können es zerstören oder vom Kurs abbringen.

Ihr kennt die dramatischen Bilder, wo an den Polkappen Eisberge abbrechen, die so groß wie ein ein Bundesland sind. Wir sind dann alle sehr entsetzt, versuchen uns die Dimension vorzustellen, spüren, dass wir nichts tun können, ab ist ab. Und wir haben doch die etwas naive Hoffnung, dass uns die Analysetechnologie für solche Vorkommnisse vor dem naechsten Schaden bewahrt. Bei abbrechenden Großeisflaechen sind das Satelliten, Geoscanner, spezielle Kameras, die vom Weltall aus in der Lage sind, Bewegungen und Veraenderungen von Weitem zu erkennen und zu melden. Uns laesst das in der Verblendung zurück, wir haetten es doch im Griff.

Eine solche Veraenderung wird in 2020 seine Abbruchkante sichtbar machen - die Kante bzw. der Bruch zeigt sich ab heute in allem, restlos in allem, was man mit der Wahrnehmung !! abhaengen / abgehaengt werden / abgehaengt sein !! im Zusammenhang steht! Deutlicher und vager zugleich kann ich es nicht sagen. Das Vage: Man kann sich nie wo sicher sein, nicht unbemerkt abgehaengt zu werden. Das Deutliche: Ist man erst einmal abgehaengt, ist kaum ein Anschlussfinden noch irgendwie erreichbar. Die Sache ist nicht nur unangenehm, sie ist darüber hinaus zweischneidig.

Nun müsste man als erste Maßnahme wissen, was denn in der naechsten Zeit gefragt waere? Dinge, Kenntnisse, Faehigkeiten, die so gefragt und angesagt sind, dass die Wirtschaft und die Geldkreislaeufe sie mitnehmen und einsetzen wollen. Es wird so viel mehr geben, von dem die Maerkte schon bald sagen werden: "Das ist lieb, aber nein danke, darauf setzen wir nicht mehr." Und dann wird man abgehaengt. Eine Ahnung von der Zukunft zu haben, ist eine erste Wissensebene, eine Basis, auf der naechste Entscheide ins Bewusstsein geholt werden können, so dass man ins geplante Handeln kommen kann. Etwas zeigt sich einem - und zwar das ganz Eigene in der eigenen Situation. Und schon nur leichte Praevention kann gute Dienste tun. Konkreter Tipp: Budgetieren Sie in Ihrem Leben für die naechsten 10-20 Jahre eine Summe von Euro 2000 bis 30'000.-- für Persönliche Entwicklung (Selbst- und Sozial- bzw. Kommunikationskompetenz), in modernstes Wissen und last but not least in Arbeitstechnik (To-know-how). Mein Urteil: Die Arbeitstechnik der meisten ist ein Desaster an Unfaehigkeit. *Sorry, geht gleich wieder ...*

Elke und ich haben eine solche Ahnung vom Unvorstellbaren. Wir aktualisieren sie jeden Tag, jede Woche und im Februar im nachzuholenden Flitterurlaub. Wir spielen Satelitensystem, Himmelskörper, Geo- und Sozioscanner, wir liefern Bilder, Karten, Veraenderungen und schließen daraus auf Szenarien, Brüche, Neues, etc. Wir haben eine Vorstellung von dem, was abbricht und was die Folgen davon sind. Daher auch, dass wir einen Plan und ein Projekt für naechste 10 Jahre haben. Nicht wie der Plan nun aussieht - nein - sondern einfach einen Plan allein schon HABEN. Haben Sie einen Plan für sich?

"Naechste 10 Jahre" auch daher, weil Elke und Ihr Unternehmen in 2020 Zehnjaehriges Jubilaeum feiert. Die Gründung ist vollzogen, die Investionsaufwaende enden, es geht in eine ganz neue Zeit des UnternehmerInnentums.


Nochmals zu meinen Gedanken als Coach:

Wenn Sie lesend nun viel mehr Zugang zu Elkes Jubilaeum haben und gerne spontan handelnd gratulieren möchten, zuvor jedoch mit meinem düsteren aber extrem vagen Verbildlichungen drohender Szenarien so gar nichts anfangen konnten / mochten / es bewegte sich einfach nichts, dann ist das EXAKT DIE STELLE in Ihnen, wo sowohl die Gefahr des Abhaengtwerdens, die invisible Abbruchkante, liegt - es ist aber auch genau die Stelle, wo Sie - Sie ahnen es bestimmt - ein Ahnung aufbauen können, worauf zu achten ist.

Reißen Sie nicht ab. Fallen Sie nicht zurück. Bleiben Sie vorne. Gehen Sie in die Zukunft, sonst haben Sie allenfalls keine.

Wach - daher getrost. Willkommen in 2020. Mit herzlichen Grüßen und besten Gedanken zum Neuen Jahr.


Jona Jakob, Aschaffenburg

Ich coache weiterhin:
- Ihre Kompetenzen des Menschseins - humanness
- Hochbegabte Erwachsene - Hochbegabung und System
- Unternehmerinnen und Unternehmer - Mensch im System


www.jonajakob.com


(Die Ae-Taste auf dem Notebook funzt weiterhin nicht.)

Keine Kommentare: